Grüsse von Gentle Gigannt

Wir haben einen schönen Vidiogruss von unserem ehemaligen Mitbewohner Gentle Gigant erhalten .Einfach mal reinschauen.
schönes WE noch
derSpitzmaulvater

Advertisements

Besuch bei Tante Diva

Meine Menschen machten am Sonntag einen Ausflug zur Tante Diva.

Tante Diva ist die Patentante von der kleinen Gayle. Ich mag Tante Diva sehr, denn sie hat das gleiche Gemüt wie ich Spitzmaulvater, sie nimmt immer alles mit Ruhe und Gelassenheit, wie ich, sie braucht ihren regelmässigen Schlaf , wie ich und überhaupt ist sie eine echt nette.

Sie hat zwar einen etwas dicken Kopf und ihre Schnautze ist etwas breit, aber nun gut, es hat sich ja niemand selbst gemacht. Sie sagt sie wäre ein Breitmaulcollie. Ich hab von dieser Rasse zwar noch nie gehört, aber man kann ja schliesslich nicht alles kennen.

Hier ist sie:

Meine Menschen nahmen die kleine Gayle und den kleinen Geordie mit. Einer von uns erwachsenen Hunden sollte sie auch begleiten.

Da sie mir nicht soviel zumuten wollten, hoffte ich sehr, das sie mir keine von meinen netten Damen mitnehmen würden.

Sollten sie doch bitte den Alf, den heißen Latin Lover mitnehmen.

Dann hätte ich endlich mal Zeit alleine mit meinen Damen und könnte mal in Ruhe mit ihnen kuscheln, ohne das immer dieser heißblütige Alf dazwischen funkt.

Der ist sowas von triebig, der denkt er müsse eine nach der anderen decken, er behauptet die Damen würden alle so gut riechen und die wollten doch alle nur beglückt werden.

Der hat doch gar keine Ahnung! Der Jungspunt, ist doch fast noch grün hinter den Ohren. Er kann es noch nicht unterscheiden wann es wirklich ernst ist und er seine sexy Attraktivität wirklich zeigen muss.

Was der hier treibt, grenzt schon an sexuelle Belästigung! Der Sittenstrolch! Zum Glück wissen sich meine Damen zu wehren, denn sie können alle Kampfsport und Alf bekommt hin und wieder mal eins über gebraten. 🙂

Ich war dann total erleichtert als ich sah das sie den Latin Lover mit ins Auto packten.

Endlich!

Ich allein mit meinem Harem.

Davon träumte ich schon länger.Ich war HAPPY !

 

Gayle, Geordie und Alf waren inzwischen schon bei Tante Diva und der Donna angekommen.

Sie untersuchten erst einmal alles was es so gab.

Tante Diva und auch Donna freuten sich sehr über den Besuch.

 

 

Alf, der heisse Feger versuchte bei Donna sein Glück. Er meinte auch sie würde gut riechen. Dabei ist die doch noch minderjährig! Lass bloss die Pfoten von der, sonst kommst du noch in den Knast!

Bei Tante Diva versuchte er es aber gar nicht! Ich glaub Alf steht nicht auf Breitmaulcollies! Dabei zählt doch auch der Charakter!

Tante Diva zeigte den kleinen den ungewöhnlichen Agility Parcours

Der stolze Vater Alf mit seinem Sohn Geordie machten es sich etwas gemütlich

Geordie hat einen neuen Freund gefunden

Die Autofahrt und das ganze erkunden macht müde. Da mussten die kleinen sich erst nochmal ausruhen bevor es weiter gehen sollte.

Weiter ging es dann mit dem Bus. Die kleinen sollten nun das erste mal in ihrem Leben mit einem Bus fahren.

Das war schon etwas aufsehend erregend für die anderen Mitfahrer. Fünf Hunde  gleichzeitig in einem Bus sieht man nicht so häufig. Zum Glück sind die Busse Sonntags nicht so voll und es waren nur nette Mitfahrer drin.

Die kleinen machten das sehr gelassen mit, so als würden sie das täglich machen!

Als sie dann am Ziel angekommen sind, wurden sie von gefährlichen Metallschweinen empfangen, die man auch mal beschnuppern musste.

Und dann ging es endlich über die großen Wiesen bis zum Strand des Rheins.

Solch große Wiesen haben die kleinen auch noch nicht gesehen. Sie freuten sich und tobten wie die Verrückten.

Alf suchte die Wiesen nach Düften der Hundedamenwelt ab.

Und Diva zeigte den anderen den Weg zum Strand

Die kleinen stürzten sich direkt ins Wasser, das ging so schnell das die Menschen es gar nicht mit der Kamera festhalten konnten.

Sie tobten durch den Snd und hatte ne Menge Spaß!

Diva wurde von diesem kleinen Fuzzi belästigt. Ständig hing er ihr am Hinterteil

Aber dann konnte sie ihn endlich vertreiben

Zum Schluss mussten die kleinen unbedingt noch auf die Drehscheibe

Das war ein richtig anstrengender Tag für die kleinen Monster.

Ich bin froh , das ich da nicht mit musste.

Viel zu anstrengend für alte Spitzmaulväter!

Im Auto auf der Heimfahrt schliefen sie tief und fest.

Zu Hause angekommen waren sie aber schon wieder fit .

Ich und auch mein Harem freuten uns nun wie verrückt das unsere Menschen wieder daheim waren.

Und nun wollten wir bespasst werden!

Das taten unsere Menschen dann auch.

 

Bis bald

Euer

Spitzmaulvater Sam

Sonntags Ausflug.

Am Sonntag ,nach unserem Knusperfrühstück ging`s an die nahe gelegene Niers.Wir waren artig und sind auch brav an der Leine gelaufen.
Und dann durften wir lose laufen und spielen.Es gab einiges zu bestaunen und neue Kumpel haben wir auch getroffen.



Dann wollten unser Menschen weiter wandern,der Labbi wollte baden und wir konnten uns nicht gleich entscheiden was wir tun sollten.wir stellten uns die Frage „Wo gehören wir jetzt hin“???. Die Antwort kam, Oh kommt schnell,Mama hat Lecker,lecker.Jaaa da gehören wir hin,daß sind unsere Menschen.Als wir wieder zu Hause waren wurde erst mal eine halbe Stunde geruht.Der „EURO“ schien abgelaufen.

Aber nicht`s desto Trotz, unser Sonntag war noch nicht zu Ende.Hatten noch viel „Arbeit“auf unserem Grundstück.Haben ein Schwein geschlachtet und Geli konnte nur noch dessen Tod feststellen!!! Ich als Spitzmaulvater sage nur ARMES SCHWEIN……


Wenn ich die beiden so beobachte frage ich mich manchmal ,waaar ich etwa auch soooo???Das kann ich gar nicht glauben, MIR wurde immer gesagt ich hätte das Temprament einer Rolle Valium, ICH War,Bin und Bleibe Liebster Hund Woooo Gibt.
Aber nicht genug der Streiche,Wir sind wach,hellwach, superwach und zudem ausgeruht und gut gelaunt.Nachdem wir unseren „Babyauslauf besucht haben,merkten wir das unsere Eigentumswohnung Eingelaufen sein muß,,,, Da haben wir mal zu Acht reingepasst??? .Ungläubig und irgendwie kommisch, aber mit diesem Gedanken wollen wir uns doch nicht zu lange beschäftigen.

Im Auslauf gab es für uns nichts weiter umzugestalten,alles war OK…..Innenarchitekt haben wir ja gestern schon gespielt,dazu fehlte uns heute irgendwie die richtige Inspiration.
Da für uns die Arbeit als Florist o. Gärtner abgeschlossen ist, waren wir erst einmal ratlos.Denn alles was unsere Zähne und Pfoten überlebt haben,und das ist wirklich nicht mehr viel…versucht unsere Menschenfrau zu retten.
Sie scheint Perfektionistin im „Umfuntionieren“
zu sein. Und über den Wachmann sind wir total sauer!!!!!

Nach kurzer Gedenkpause, die nächste Idee.Uns wird doch immer gesagt,daß Spielzeug wäre für alle da,wir sollen Teilen und nicht ständig Zanken….OK.OK. ,wir teilen.
Im warsten Sinne des Wortes.
Und nun gibt`s fürchterlich Mecker,Mecker..
Aber Waaaarum? Wir haben nur getan was unsere Menschenfrau wollte.
Nun wars mittlerweile Abend, unsere Bäuchlein hatten Hunger und nach sooooviel Arbeit waren wir Todmüde…..
Wie aus einem Mund sagten Menschenfrau u. Spitzmaulvater Gott sei Dank Endlich.
Freut Euch nicht zu früh,denn nach jedem Abend folgt ein neuer Morgen.Und glaubt nur,wir sind Frühaufsteher !!!
Die Geschichte haben Geordie und Gayle selbst erzählt, Aaaaber schreiben muß der Spitzmaulvater sie,dazu sind wir nun wirklich noch zuuuu KLEIN…..
Und nun viel Spaß Euer Spitzmaulvater Sam

Neue Berge im Hardter Wald

Heute Morgen ,wir waren alle noch im Tiefschlaf als wir durch ein lautes Gepolter geweckt wurden.Die Türe öffnete sich und da türmte sich ein riesiger Berg vor uns auf.
Zuerst hatten wir ja die Hoffnung,es wären alles“Leckerlies“für uns.Doch nach genauerem Beschnuppern stellten wir mit Bedauern fest,es waren nur Steine.

WAS um Himmelswillen will Menschenfrau mit abertausenden kleinen Steinen????
Und was soll ich Euch sagen, es verging keine Stunde,da kam dieser fremde Mann schon wieder, aber diesmal mit Sand… Der nächste Berg türmte sich vor uns auf. Das machte unseren traurigen Geordie erst mal glücklich,nicht nur glücklich ,sondern leider auch schmutzig und vor allem schön „GELB“

An diesem Tag gab`s für den „Kleinen“ eine weitere Überraschung. Unser Gayle kehrte heim.Mama Dajou und Papa Alf haben Ihr erst einmal die Meinung gesagt und Ihr ordentlich eins hinter die hübschen Öhrchen gegeben. Aber dazu später mehr.
Eigentlich sind Menschenfrauen doch zufrieden, wenn sie Klamotten kaufen können, Schuhe,Handtaschen o.Schmuck. Nein unsere Menschenfrau kauft Sand u. Steine. Seit Tagen ist Sie jetzt damit „Beschäftigt“ die Berge von A
nach B zu transportieren. Mit Schaufel, Schubkarre u. Harke bewaffnet macht sie sich ans Werk. Ob sie damit jemals fertig wird ????.
Als die Berge weg waren ,wars immer noch nicht genug und ehè wir uns umgedreht haben lag ein neuer Berg da. Und auch diesmal waren es „Keine“ Hundeknochen, es waren wieder nur Steine.Wir haben genug geholfen,sind bei jeder vollen Karre schön mitgelaufen haben auch genau darauf geachtet das wir immer vor IHREN Füßen waren.Geordie hat auch keine Lust mehr und schleicht mit hängendem Kopf von dannen.

Am Abend des dritten Tages sind wir alle geschafft.Vor allem die beiden kleinen Spitzmäuler.

Menschenfrau hat sich viel Arbeit gemacht,die ganze Wohnung muß sie jetzt vom Sand befreien und für uns heißt es jetzt ab in die Badewanne.Hoffentlich nicht mit WEIßER RIESE. Das Bild vom Endresultat könnt Ihr demnächst hier betrachten.
Bis dahin Euer Spitzmaulvater Sam.

Trauriger Geordie

Erst mal ein riesiges Dankeschön an Tante Diva ,daß sie uns diesen schönen Blog eingerichtet hat.
Am Samstag hat Geordie’s letztes Geschwisterchen,ein super neues zuhause gefunden.Leider ist Geordie jetzt totentraurig.


obwohl unsere Menschen es ihm versuchen zu erleichtern.Sie haben ihn mit zum Schnitzelhaus genommen (lecker lecker),er bekommt morgens ein Leberwurstbrot,er wird dauernt gekrabbelt und er durfte mit zu meiner schönen Halbschwester Andra nach Pont,

aber er braucht jemanden für sich zum spielen.Wir älteren haben meist unseren verückten 15 Minuten, doch Geordie braucht noch Dauerpower und jemanden der viel zeit nur für ihn hat.

Schöne Woche noch

der Spitzmaulvater